printlogo
http://www.ethz.ch/
Willkommen auf der Homepage des ICVR
 
print
  
Deutsch English

FLATIR

GRID

Projekt in Vorbereitung
Projektpartner gesucht!

logo_grid

Downloads

Download Projektblatt »»

Auch bei FLATIR wird hinter den LC-Display-Komponenten ein Infrarot Sensorfeld angebracht. Im Gegensatz zu MightyTrace werden hier aber keine aktiven Geräte zur Aktivierung der Sensoren verwendet. FLATIR hat zum Ziel, passive Objekte zu erkennen. Fingerberührungen sind hier der Fokus. Um also Berührungen mit den Fingern zu detektieren, muss erreicht werden, dass an dem Ort der Berührung Infrarotlicht die Sensoren bescheint, um daraus eine Berührposition zu interpoliert. Um dies zu erreichen, wird eine zweite Komponente vor das eigentliche Display montiert. Diese Komponente besteht aus einer normalen Acrylglasplatte. An den Seiten angebrachte Infrarot-LEDs strahlen an der Stirnfläche der Platte in das Acrylglas. Dabei werden die Strahlen intern totalreflektiert und durchlaufen mit mehreren Reflexionspunkten die Acrylglasplatte. Sobald ein Finger auf die Platte gedrückt wird, ändert sich lokal der Brechungsindexunterschied, da nun nicht mehr Acrylglas und Luft gekoppelt sind, sondern Acrylglas und Finger. Die Totalreflektion wird gestört und es kann Infrarotlicht aus der Acrylglasplatte austreten. Dieses Prinzip ist bereits seit den 60iger Jahren bekannt und wird in der Werbeindustrie und in Lichtleitern für die Hintergrundbeleuchtung für Displays verwendet. Die ausgetretene Strahlung fällt dann auf die Sensoren und kann somit eine Interpolation der Berührposition ermöglichen.
Die folgende Abbildung zeigt einen Querschnitt durch FLATIR.

mt_schnitt_touch

 

Das Auskoppeln von Infrarotstrahlung aus der Acrylglasplatte hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

deandincoupling

 

Nachfolgend eine Tabelle, die die Einflussfaktoren auflistet. Es wird unterschieden zwischen Einkopplung der Infrarotstrahlen in die Acrylglasplatte und der Auskopplung durch die Berührung mit dem Finger.

 

Einkopplung

table1

Auskopplung

table2
 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2019 ETH Zürich | Impressum | 22.3.2009
top