printlogo
http://www.ethz.ch/
Willkommen auf der Homepage des ICVR
 
print
  
Deutsch English

Visualisierungszentrum Göteborg 2007

table
qualisys_sketch

IT-Unterstützung für Kreativitätssitzungen lokaler und netzbasierter Gruppen

Zielsetzung


Das vorrangige Zeil war es, die Technologie des IR-basierten Trackings vorzustellen, welches häufig eingesetzt wird, um aktive Interaktionsgeräte auf der Tischoberfläche zu detektieren. Um auch mehrere Interaktionsgeräte auf dem Tisch zu erkennen, wurden diese durch Triggern einzeln abgefragt. In dem unten dargestellten Bild wurde ein Stift sowohl getriggert als auch gleichzeitig von einer Hochgeschwindigkeitskamera erfasst.

sketch

Realisierung


Die entwickelte Synchronisationseinheit und wurde am t2i-Lab (Chalmers) und am ICVR (ETH Zurich) entwickelt. Die Synchronisationseinheit ist Bestandteil eines kompletten tischbasierten Interaktionssystems, welches zu grossen Teilen an der ETH Zürich entwickelt wurde. Die eingesetzte Kamera ist das aktuelle Modell von Qualisys.

el_board
cam

Finanzierung & Weitere Entwicklungen

Die Arbeit wurde teilweise finanziert über die Schwedische Stiftung für Internationale Zusammenarbeit und höhere Forschung (http://www.stint.se/), Hierdurch konnte die Zusammenarbeit zwischen Chalmers und ETH auf dem Gebiet der Virtuellen Realität aufgestartet werden. Basierend auf den bisher erreichten Ergebnissen ist eine weitere Zusammenarbeit geplant, um neue Bedienerinterfaces zu entwickeln.

Stichwörter

Virtual Reality, Kollaboration, Tangible User Interface (TUI), Tabletop Interaction, IR-Tracking

Referenzen & Links

www.qualisys.com
www.icvr.ethz.ch
www.t2i.se

Projektpartner

Qualisys ist der führende Hersteller und Lieferant für Geräte zur optischen Bewegungserkennung. Die Messsysteme bestehen aus einer Hochgeschwindigkeitskamera sowie einer dedizierten Software für die Analyse der Bewegungsdaten.
www.qualisys.com

Innovation Center Virtual Reality (ICVR) am Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigung (IWF) der ETH Zürich. Das ICVR forscht auf dem Gebiet der virtuellen Realität, speziell für deren Anwendung in Produktentwicklungsprozessen. Die Gruppe entwickelt zudem Interfaces, mit denen ein einfacher Zugang des Menschen zu der digitalen Welt des Computers ermöglicht werden soll.
www.icvr.ethz.ch

t2i Lab am Departement für Computerwissenschaften und Engineering der Chalmers Universität wurde 2004 gegründet. Die Zielsetzung hinter den Tangible User Interfaces (TUI) liegt darin, mit dem Computer über Objekte zu interagieren, die dem Anwender bereits aus dem täglichen Leben bekannt sind. Damit nutzt man einerseits den zusätzlichen haptischen Wahrnehmungskanal aus, andererseits aber auch die Möglichkeiten computergenerierter Welten.
www.t2i.se

logo

Artikel als PDF

Home des Visualisierungszentrums Göteborg

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2021 ETH Zürich | Impressum | 26.8.2012
top